Discount-Zertifikate im Praxiseinsatz


Vor dem Kauf eines Discount-Zertifikats müssen Sie grundsätzlich immer abwägen, welche Anlagestrategie Sie mit dem Produkt verfolgen wollen und ob diese zu Ihrem Risikoprofil passt. Steht eher die Sicherheit im Vordergrund? Oder hat die Chance auf eine hohe Rendite Priorität? Hierbei kommt dem Cap eine zentrale Bedeutung zu.

Angenommen Sie wollen mit einem Discount-Zertifikat in die A-Aktie investieren. Sie haben die Wahl zwischen drei Produkten. Beim ersten liegt der Cap über dem aktuellen Kurs der A-Aktie. In diesem Fall könnten Sie an steigenden Aktienkursen bis zum Cap teilnehmen. Beim zweiten Discount-Zertifikat liegt der Cap fast exakt auf Höhe des aktuellen Aktienkurses. Eine Partizipation nach oben ist dann nicht möglich. Dafür fallen der Discount und damit der Sicherheitspuffer höher aus. Beim dritten Produkt liegt der Cap deutlich unter dem aktuellen Kurs der A-Aktie. Der Vorteil dieser Variante: Selbst wenn die A-Aktie bis zum Laufzeitende auf den Cap zurückfällt, würden Sie die maximale Rendite erzielen. Aus diesen unterschiedlichen Varianten lassen sich drei Strategien von Discount-Zertifikaten ableiten.

 

Bitte warten...