Die Funktionsweise


Das Prinzip ist ganz einfach: Sie kaufen über ein Discount-Zertifikat z.B. eine Aktie unter ihrem aktuellen Börsenkurs.
Der Rabatt eines Discount Zertifikats besteht also in der Differenz zwischen dem aktuellen Aktienkurs und dem Kaufpreis des Zertifikats. Angenommen die A-Aktie kostet heute an der Börse 50 Euro. Ein Discount Zertifikat auf die A-Aktie gibt es aber schon zum Preis von 40 Euro. Folglich können Sie über das Zertifikat in die Aktie mit einem Rabatt von 10 Euro investieren.




Discount = Puffer


Der Discount stellt einen begrenzten Puffer vor Verlusten der Aktie dar – im obigen Beispiel von 20 Prozent. Denn erst wenn die A-Aktie um mehr als 10 Euro beziehungsweise 20 Prozent fällt, erleidet der Käufer dieses Discount Zertifikates einen Verlust.

Begrenzte Gewinnchancen


Durch den vergünstigten Einstieg haben Anleger die Chance, auch in schwächeren Marktphasen Gewinne zu erzielen. Aber warum sollte man dann überhaupt noch in Aktien investieren und stattdessen nicht gleich immer per Discount-Zertifikate auf den gewünschten Titel setzen? Nicht in jedem Fall sind Discount-Zertifikate besser als ein direkter Kauf der Aktie, denn an steigenden Kursen der Aktie nehmen Discount-Zertifikate nur bis zu einem festgelegten Wert, den sogenannten Cap, teil.

Die Gewinnchancen sind also ab einem bestimmten Punkt begrenzt. Diese Einschränkung stellt einen Ausgleich für den Rabatt dar. Der Höchstbetrag ist der maximale Betrag zu dem Discount Zertifikate zurückgezahlt werden.

Merke: Die Gewinnchancen von Discount-Zertifikaten sind durch den Cap begrenzt.

Chancen:


• Seitwärtsrendite
Sie können schon in stagnierenden bzw. leicht fallenden Märkten einen positiven Ertrag erwirtschaften. Dies ist bei einer Direktanlange in die Aktie oder Index nicht möglich

• Puffer
Der Discount dient als Puffer. Erst wenn die Aktie oder der Index am Ende der Laufzeit unter den    Kaufkurs des Discount Zertifikats gesunken ist, erleidet der Anleger einen Verlust. Die Chance, einen positiven Ertrag zu erwirtschaften, ist im Discount Zertifikat deutlich höher als in der Direktanlage.


Risiken:


• Marktrisiko
Bei deutlichen Verlusten im Basiswert (Aktie oder Index) erleidet der Käufer eines Discount Zertifikats auch einen erheblichen Verlust. Dem Käufer eines Discount Zertifikates sollte immer bewusst sein, dass er eine Anlage in den Aktienmarkt tätigt und dementsprechend dessen Risiken ausgesetzt ist.

• Begrenzter Ertrag
Der Anleger eines Zertifikates kann nie mehr als den Höchstbetrag zurückgezahlt bekommen. Seine Gewinnchancen sind durch den Cap begrenzt. Sollte der Basiswert deutlich über den Cap steigen, dann profitiert der Inhaber eines Discount Zertifikats nicht mehr von dieser Wertentwicklung.

• Emittentenrisiko
Discount Zertifikate sind Inhaberschuldverschreibungen und damit abhängig von der Bonität des Emittenten. Es besteht ein Totalverlustrisiko, falls der Emittent in Zahlungsverzug oder Zahlungsunfähigkeit kommt. Vor jedem Investment in Discount Zertifikate sollte sich der Anleger über die Bonität des Emittenten informieren.
 

Rückzahlung am Laufzeitende


Ob, beziehungsweise in welcher Höhe ein Discount-Zertifikat am Laufzeitende einen Gewinn abgeworfen hat, hängt also nicht nur vom Aktienkurs am Bewertungstag, sondern auch vom Cap des Zertifikats ab.

Grundsätzlich sind zwei Szenarien vorstellbar:

1) die Aktie notiert am Bewertungstag auf oder über dem Cap, dann zahlt das Discount-Zertifikat den Höchstbetrag zurück.

Nehmen wir an:
Sie haben ein Discount-Zertifikat auf die A-Aktie zum Preis von 40 Euro gekauft.
Der Cap liegt bei 55 Euro.
Die A-Aktie notiert am Kaufzeitpunkt bei 50 Euro und steigt bis zum Laufzeitende des Zertifikats auf 60 Euro.
Am Rückzahlungstag erhalten Sie EUR 55.
Die A-Aktie notiert am Laufzeitende zwar bei 60 Euro.
Da Sie aber nur bis zum Cap bei 55 Euro partizipieren, stellen diese 55 Euro den Höchstbetrag dar.



2) die Aktie notiert am Bewertungstag unter dem Cap, dann wird das Discount-Zertifikat zum Kurs der Aktie zurückgezahlt
Nehmen wir an:
Sie haben ein Discount-Zertifikat auf die A-Aktie zum Preis von 40Euro erworben.
Der Cap liegt bei 55 Euro.
Die A-Aktie notiert am Kaufzeitpunkt bei 50 Euro und steigt bis zum Laufzeitende des Zertifikats auf 51 Euro.
Sie erhalten also 51 Euro - da Sie bis zum Cap bei 55 Euro an steigenden Kursen partizipieren.


 

Bitte warten...