Szenarien


Welche Chancen und Risiken sich aus dem Zusammenspiel zwischen Bonuslevel und Barriere für den Käufer eines Bonus-Zertifikats ergeben, soll an einem Beispiel verdeutlicht werden. Stellen Sie sich dazu vor, Sie seien der Käufer des folgenden Bonus-Zertifikats auf die A-Aktie.

Aktueller Kurs der A-Aktie: 50 Euro
Kaufpreis des Bonus-Zertifikats: 50 Euro
Barriere des Bonus-Zertifikats: 35 Euro
Bonuslevel des Bonus-Zertifikats: 60 Euro
Laufzeit: 12 Monate
Bezugsverhältnis: 1

Sie erwerben das Bonus-Zertifikat in diesem Beispiel also zu einem Preis, der exakt dem aktuellen Kurs des Basiswertes entspricht. Stellen Sie sich jetzt die Frage, wann sich die Anlage für Sie auszahlt und wann nicht. Spielen wir dazu verschiedene Szenarien durch.





Szenario: Stark fallende Kurse
Bei stark fallenden Kursen der A-Aktie, die das Barrierenniveau unterschreiten, genießt der Bonus-Anleger keinen Vorteil gegenüber der Aktienperformance. Der Rückzahlungsbetrag entspricht hier dem gesunkenen Aktienkurs, sodass der Anleger das volle Verlustrisiko des Basiswertes trägt.

Szenario: Moderat fallende Kurse ohne Barrierenverletzung
Schwächeln die Notierungen der A-Aktie nur moderat, ohne jemals die Barriere zu berühren oder zu unterschreiten, realisiert der Bonus-Anleger den größtmöglichen Vorsprung gegenüber der (negativen) Performance der A-Aktie. Denn die Auszahlung des Bonuslevels führt zur Erzielung der Bonusrendite.

Szenario: Stagnierende Kurse ohne Barrierenverletzung
Ist die A-Aktie im Vergleich zum Einstiegszeitpunkt nicht vom Fleck gekommen und hat während der Laufzeit niemals die Barriere berührt oder unterschritten, erhält der Bonus-Anleger den Bonuslevel als Rückzahlung. Durch die Bonusrendite wird also ein Ertrag generiert, während der Basiswert keine Performance eingespielt hat.

Szenario: Moderat steigende Kurse ohne Barrierenverletzung
Auch bei moderat steigenden Kursen der A-Aktie, die den Bonuslevel am Laufzeitende nicht übertreffen, ist der Bonus-Anleger bei permanent unverletzt gebliebener Barriere durch die Bonusrendite gegenüber der Aktienperformance im Vorteil.

Szenario: Stark steigende Kurse
Hat die A-Aktie stark zugelegt und übertrifft am Laufzeitende den Bonuslevel, so ist es unerheblich, ob die Barriere während der Laufzeit verletzt wurde. Denn in diesem Gewinnszenario entspricht der Rückzahlungsbetrag des Bonus-Zertifikats in jedem Fall dem gestiegenen Aktienkurs. Der Bonus-Anleger profitiert also vollständig und unbegrenzt von steigenden Basiswertnotierungen.



 

Bitte warten...