Erhält man bei Zertifikaten bei Fälligkeit die Aktie ins Depot geliefert?

Bei Zertifikaten kann es zu einem Barausgleich oder zur Lieferung des Basiswerts, wie zum Beispiel Aktien kommen. Manche Zertifikate sehen nur einen Barausgleich vor. Bei anderen Zertifikaten kommt es auf den Referenzpreis des Basiswerts am Bewertungstag an, um zu entscheiden, ob es zu einem Barausgleich oder der physischen Lieferung des Basiswerts kommt. Letzteres ist zum Beispiel bei Bonus- oder Discount-Zertifikaten der Fall. Genauere Informationen zur Abwicklungsart bei Fälligkeit finden Sie auf der jeweiligen Produktdetailseite in den Endgültigen Angebotsbedingungen sowie im Basisinformationsblatt.

Bei Optionsscheinen wird die Ausübung während der Laufzeit oder bei Fälligkeit über einen Barausgleich abgewickelt. Das heißt Anleger können bei Call-Optionsscheinen nicht den Basiswert (zum Beispiel eine Aktie) zum Basispreis kaufen. Für Put-Optionsscheine gilt vom Grundsatz her das Gleiche. Auch hier besteht für Anleger nicht die Möglichkeit, den Basiswert zu verkaufen. Der innere Wert des Optionsscheins wird dem Anleger auf dessen Konto gutgeschrieben.

 

Bitte warten...