Calendar Spread

(Horizontal-Spread) Kauf und Verkauf von Optionen auf einen Basiswert mit gleichen Basispreisen aber unterschiedlichen Verfallsdaten.


Call

Ein Call gewährt dem Optionsscheinkäufer das Recht, einen bestimmten Basiswert in einer bestimmten Menge zu einem im voraus festgelegten Ausübungspreis bis oder zu einem bestimmten Termin zu erwerben. Die meisten Optionsscheine sehen keine effektive Lieferung des Basiswertes, sondern den Barausgleich vor.


Cap

Ein Cap gibt die Obergrenze an, bis zu der ein Call-Optionsscheininhaber an der Differenz zwischen Ausübungspreis und aktuellem Kurs des Basiswertes partizipiert.


Cash Settlement

(=Barausgleich) Bei Fälligkeit oder Ausübung von Optionen findet keine Andienung von Wertpapieren statt, stattdessen bekommt der Inhaber einer Call- oder Put-Option den inneren Wert gutgeschrieben.


Citi CATS-OS

Ein von der Citibank entwickeltes elektronisches, außerbörsliches Handelssystem. An dieses System angeschlossene Banken können direkt mit der Citibank über Computer handeln. Die Bank erhält sofort eine Bestätigung mit sämtlichen Transaktionsdaten, welche sie an die Kunden weiterleiten kann. Übermäßig lange und riskante Zeitverzögerungen werden somit vermieden.


Closing Transaction

Transaktion, die getätigt wird, um eine bestehende offene Position glattzustellen.


Collar

Eine Hedge-Transaktion bestehend aus einer Aktien bzw. Indexposition mit einer gekauften aus-dem-Geld-Put-Option und einer verkauften aus-dem-Geld-Call-Option.


Compound Option

Eine Option auf eine Option.


Contingent Premium Option

Der Käufer einer Contingent Premium Option bezahlt die Option nur, wenn vordefinierte Barrieren erreicht werden.


Convertible Bonds

(=Wandelanleihen) Ein Finanzprodukt, bei dem der Emittent entscheidet, ob die Anleihe zum Nominalbetrag zurückgezahlt wird oder eine im vorhinein bestimmte Stückzahl an Aktien geliefert wird.


Corridor Option

Die Auszahlung ist abhängig von der Dauer, in der sich der Basiswert in einer bestimmten Bandbreite bewegt hat.


Covered Warrant

Optionsscheine auf Aktien, die zumeist nicht von der jeweiligen Aktiengesellschaft selbst, sondern von einem Emissionshaus begeben werden. Der Emittent sichert sich dadurch ab, daß er entweder ein Recht auf Lieferung der Aktien oder aber die Aktien selbst erworben hat. Bei einer Ausübung von Covered Warrants bleibt das Eigenkapital der Gesellschaft unverändert.


CPPI

Constant proportion portfolio insurance - Dynamische Absicherungsstrategie eines Portfolios gegen die Risiken volatiler Märkte.

 

Bitte warten...